Die Darmprobleme ein für alle Mal in den Griff bekommen

Lesezeit: 2 Protokoll
Die Darmprobleme ein für alle Mal in den Griff bekommen

Während einige die Aussicht auf die Konfrontation mit anhaltenden Darmproblemen als peinlich oder unbedeutend genug empfinden, um sie zu ignorieren, kann es von großem Vorteil sein, sie diagnostizieren und behandeln zu lassen. Sie wären überrascht, wie transformativ es sowohl für Ihre körperliche als auch für Ihre geistige Gesundheit sein kann, wenn Sie keine nervösen Sorgen oder anhaltende Krämpfe im Hinterkopf haben, die Ihren Tag zu dämpfen drohen.

Wenn Sie befürchten, dass bei Ihnen Symptome chronischer Darmprobleme auftreten, sollten Sie die folgenden Optionen in Betracht ziehen.

Besuchen Sie Ihren Arzt

Es mag Ihnen unangenehm erscheinen, Ihre Symptome einem Arzt mitzuteilen, aber Sie sollten nicht zögern, Ihren Hausarzt aufzusuchen. Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass sie alles schon einmal gesehen haben und dass Ihre Symptome für sie nicht peinlich sind.

Der Besuch Ihres örtlichen Hausarztes hilft Ihnen dabei, eine professionelle und genaue Diagnose zu erhalten und im Idealfall einen Eindruck davon zu bekommen, was Ihre Symptome verursacht. Möglicherweise müssen Sie sich einem Test unterziehen, um herauszufinden, was Sie nicht vertragen, oder Sie müssen sogar einen besuchen IBS Klinik.

Halte deine Flüssigkeiten hoch

Das ist für beide unglaublich wichtig Behandlung von Problemen wie Verstopfung, aber auch die Nebenwirkungen von Darmproblemen wie Durchfall. Wenn Sie die Flüssigkeitszufuhr hoch halten, können Sie nicht nur Ihre Verdauungsgesundheit verbessern, sondern auch verhindern, dass Sie dehydrieren.

Es ist now wichtig zu wissen, dass das Erhöhen der Aufnahme von Flüssigkeiten wie Kaffee und Tee möglicherweise nicht ganz vorteilhaft ist. Stattdessen sollten Sie überlegen, sich an Flüssigkeiten wie Wasser zu halten, die keine nicht nützlichen Diuretika enthalten.

Verbessere deine Ernährung

Wenn Sie schon lange von Pizza und Käse leben, ist Ihr Verlangen vielleicht gestillt, aber Ihre Verdauungsgesundheit sicherlich nicht. Eines der besten Dinge, die Sie für Ihre Verdauungsgesundheit tun können, ist die Verbesserung Ihrer Ernährung und der Einbezug gesunder Alternativen wie Vollwertkost. Wenn Sie ballaststoffreiche und pflanzliche Lebensmittel einführen, fühlen Sie sich weitaus weniger überlastet und unwohl.

Wenn Sie Ihre Ernährung langfristig verbessern möchten, müssen Sie Folgendes tun:

  • Kaufen Sie keine ungesunden Snacks mehr im Supermarkt
  • Reduzieren Sie rotes Fleisch und verarbeitete Lebensmittel
  • Versuchen Sie, Ihren Wagen mit viel buntem, frischem oder gefrorenem Gemüse zu füllen, und machen Sie sich daran, es zu kochen

Ergänzungen hinzufügen

Die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln kann auch dazu beitragen, Ihre Symptome zu lindern. Zum Beispiel kann die Einnahme von Pfefferminzöl helfen, das Aufblähen zu lindern, und Probiotika können für diejenigen, die now wissen, welche Darmbakterien die Quelle ihrer anhaltenden Probleme sind, von großem Nutzen sein. Dies kann dazu beitragen, leichte Beschwerden zu lindern, die Sie als Nebenwirkung Ihrer Darmprobleme hatten.

Die Lösung Ihrer Darmprobleme könnte einen vielschichtigen Ansatz haben. Es kann teilweise erforderlich sein, dass Sie bei ungesunden Essgewohnheiten eingreifen, aber Sie müssen möglicherweise auch kurzfristige Symptome beseitigen. Das Ausprobieren neuer Obst- und Gemüsesorten kann zur Verbesserung Ihrer allgemeinen Verdauungsgesundheit beitragen, während Nahrungsergänzungsmittel dabei helfen können, etwaige Beschwerden, die Sie in der Zwischenzeit verspüren, zu kontrollieren.

Hinterlasse eine Antwort

Hauptmenü

Einstellungen

  • Währung
  • Sprache
  • Lieferland
Hauptmenü

Internationale Sites